Worum geht’s?

Vor fast dreißig Jahren, am 5. April 1992, ist in Deutschland die UN-Kinderrechtskonvention in Kraft getreten. Trotz wesentlicher Fortschritte bei der Verwirklichung der Kinderrechte, sind sie noch immer nicht ausreichend umgesetzt – das zeigt sich sowohl auf der gesetzgeberischen Ebene sowie in der Verwaltungspraxis. Gerade in der aktuellen Krise im Zuge der Covid-19-Pandemie zeigt sich, wie unverzichtbar Kinderrechte sind. Die globale Pandemie hat bereits erzielte Fortschritte hinsichtlich der Erreichung der Kinderrechte zunichte gemacht. Umso wichtiger ist es, jetzt die richtigen Weichenstellungen zu treffen. Wir brauchen ein Deutschland, das Kinder und ihre Rechte in den Mittelpunkt seiner Entscheidungen stellt.

#KinderrechteChampion ist eine Kampagne von Kinderrechtsorganisationen, um die Kinderrechte bei der Bundestagswahl im September 2021 auf die Agenda zu setzen und langfristig zu stärken. Deswegen fordern wir die Bundestagskandidat*innen auf, sich für die Umsetzung der Kinderrechte im neugewählten Bundestag einzusetzen und #KinderrechteChampion zu werden!

Gleichzeitig erhalten Wähler*innen eine Orientierung, wenn sie ihre Stimme für Kinderrechte einsetzen möchten und durch die Wahl eines #KinderrechteChampion eine Politik im Sinne der Kinderrechte mitgestalten möchten.

So funktioniert’s!

Wir möchten Bundestagskandidat*innen bei der anstehenden Bundestagswahl dafür gewinnen, sich für die Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention stark zu machen. Als #KinderrechteChampion unterstützen sie unsere Forderungen zur Bundestagswahl 2021. Um den Einsatz für Kinderrechte sichtbar zu machen, erhalten alle #KinderrechteChampion ein virtuelles Siegel und ein Tool-Kit mit Materialien für Social Media. So können sie auf Fotos, Webseiten oder in Sozialen Medien zeigen, dass sie die Kinderrechte unterstützen. Alle #KinderrechteChampions sind auf der Website zu finden. Wir begleiten die Aktion über unsere Social-Media-Kanäle und informieren die Wähler*innen über unsere Fortschritte während unserer Kampagne.

Online-Formular zum Mitmachen ausfüllen

Bestätigung und Social Media Tool-Kit erhalten

Vor der Wahl Kinderrechte aufmerksam machen z.B. bei Social Media

Für Kinderrechte im Bundestag einstehen

Die Forderungen

Kinder und ihre Rechte müssen im Mittelpunkt politischer Entscheidungen stehen. Vor diesem Hintergrund und anknüpfend an die EU-Kinderrechtsstrategie müssen folgende zentrale Anliegen für Kinderrechte in der Legislaturperiode 2021-2025 umgesetzt werden:

1. Beteiligung von Kindern fördern

Kinder müssen in allen Angelegenheiten, die sie betreffen, in einer altersgerechten Art und Weise einbezogen werden – angefangen von legislativen Prozessen über Justiz bis hin zu Verwaltungsverfahren. Politik für Kinder muss auch von Kindern gemacht werden.

2. Investitionen in Bildung stärken

Die Pandemie hat deutlich gemacht, wie groß der Aufholbedarf im Bereich Bildungsinvestitionen sowohl innerhalb wie außerhalb Deutschlands ist. Besonders der Bereich digitale Bildung muss gestärkt und in den Fokus rücken, um allen Kindern, unabhängig von Herkunft und finanziellen Möglichkeiten gleichen Zugang und die gleiche Selbstverständlichkeit im Umgang mit einer essentiellen Technik zu verleihen. Digitale Bildung verschafft Chancen und bietet Schutz vor Ausbeutung und Misshandlung.

3. Kinderarmut und Ungleichheit bekämpfen

Fast ein Viertel der Kinder in Deutschland ist von Armut betroffen. Weltweit lebt etwa eine Milliarde Kinder in Armut, Tendenz steigend. Durch frühe und schnelle Interventionen können die Zyklen von Armut, Ungleichheit und Konflikten sowohl in Deutschland als auch anderswo für künftige Generationen unterbrochen werden. Die zentralen Instrumente hierfür sind Investitionen und Fokus auf Bildungsprogramme, soziale Teilhabe und die Stärkung von Kinderschutzsystemen.

Kampagne unterstützen

Für alle, die die Kampagne #KinderrechteChampion unterstützen möchten, gibt es Kommunikationsmaterialien mit Bildern und Texten zur freien Verfügung. So kann jede*r Kandidat*innen dazu motivieren, sich für Kinderrechte einzusetzen.

Menü